Titletext Titletext Titletext Titletext

  • Der Firmenname rheform ist ein Kunstgebilde aus dem altgriechischen Wort Rhetorik (Redekunst), dem lateinischen Wort forma (Gestalt; die Art und Weise, wie etwas ist oder sich verändert) und dem lateinischen Wort Reform (Erneuerung, Umwandlung, Neuordnung). Das Entwickeln und Realisieren der Projekte unserer Kunden im „miteinander reden um zu gestalten“ fasziniert uns.


    Kostenoptimierende Bedarfsplanung für Immobilien - Joachim Heintze

    Belastbare Grundlage für Investitionsentscheidungen in Forschung & Entwicklung

    Budgetüberschreitungen beim Bauen sorgen regelmäßig für Streit und Ärger. Am Ende sind ungeachtet großer Investitionen in Bezug auf Zeit und Geld sowie unzähliger Diskussionen im Vorfeld noch nicht einmal die Nutzer des Gebäudes rundum zufrieden. So ist es nicht verwunderlich, dass der Handlungsdruck steigt und der Wunsch bei manch einem der Beteiligten nach einer kostenoptimierenden Bedarfsplanung, die bestenfalls gleich im Konsens erfolgt, ins nahezu Unermessliche wächst. Eine Utopie?

    Downloaden Sie den gesamten Artikel (PDF)


    "Strategische Ziele auf Datenbasis" -
    Alexander Leisner & Guido Benzler

    Strategiearbeit an der Hochschule für Wirtschaft und UmweltNürtingen-Geislingen (HfWU)

    Zum Artikel


    Wir sind ständig auf der Suche nach engagierten Mitarbeitern, die sich mit unserem Ansatz identifizieren. Gleich ob Sie schon über umfangreiche Berufserfahrung verfügen, zu den High Potentials zählen oder während eines Praktikums Erfahrungen sammeln wollen, bewerben Sie sich!


    Vortrag Bildungskonferenz 2015

    Hier finden Sie eine PDF-des Vortrages


  • Vortrag Bildungskonferenz 2015

    Hier finden Sie eine PDF-des Vortrages


    Der Firmenname rheform ist ein Kunstgebilde aus dem altgriechischen Wort Rhetorik (Redekunst), dem lateinischen Wort forma (Gestalt; die Art und Weise, wie etwas ist oder sich verändert) und dem lateinischen Wort Reform (Erneuerung, Umwandlung, Neuordnung). Das Entwickeln und Realisieren der Projekte unserer Kunden im „miteinander reden um zu gestalten“ fasziniert uns.


    Kostenoptimierende Bedarfsplanung für Immobilien - Joachim Heintze

    Belastbare Grundlage für Investitionsentscheidungen in Forschung & Entwicklung

    Budgetüberschreitungen beim Bauen sorgen regelmäßig für Streit und Ärger. Am Ende sind ungeachtet großer Investitionen in Bezug auf Zeit und Geld sowie unzähliger Diskussionen im Vorfeld noch nicht einmal die Nutzer des Gebäudes rundum zufrieden. So ist es nicht verwunderlich, dass der Handlungsdruck steigt und der Wunsch bei manch einem der Beteiligten nach einer kostenoptimierenden Bedarfsplanung, die bestenfalls gleich im Konsens erfolgt, ins nahezu Unermessliche wächst. Eine Utopie?

    Downloaden Sie den gesamten Artikel (PDF)


    "Strategische Ziele auf Datenbasis" -
    Alexander Leisner & Guido Benzler

    Strategiearbeit an der Hochschule für Wirtschaft und UmweltNürtingen-Geislingen (HfWU)

    Zum Artikel


    Wir sind ständig auf der Suche nach engagierten Mitarbeitern, die sich mit unserem Ansatz identifizieren. Gleich ob Sie schon über umfangreiche Berufserfahrung verfügen, zu den High Potentials zählen oder während eines Praktikums Erfahrungen sammeln wollen, bewerben Sie sich!


  • Der Firmenname rheform ist ein Kunstgebilde aus dem altgriechischen Wort Rhetorik (Redekunst), dem lateinischen Wort forma (Gestalt; die Art und Weise, wie etwas ist oder sich verändert) und dem lateinischen Wort Reform (Erneuerung, Umwandlung, Neuordnung). Das Entwickeln und Realisieren der Projekte unserer Kunden im „miteinander reden um zu gestalten“ fasziniert uns.


    Kostenoptimierende Bedarfsplanung für Immobilien - Joachim Heintze

    Belastbare Grundlage für Investitionsentscheidungen in Forschung & Entwicklung

    Budgetüberschreitungen beim Bauen sorgen regelmäßig für Streit und Ärger. Am Ende sind ungeachtet großer Investitionen in Bezug auf Zeit und Geld sowie unzähliger Diskussionen im Vorfeld noch nicht einmal die Nutzer des Gebäudes rundum zufrieden. So ist es nicht verwunderlich, dass der Handlungsdruck steigt und der Wunsch bei manch einem der Beteiligten nach einer kostenoptimierenden Bedarfsplanung, die bestenfalls gleich im Konsens erfolgt, ins nahezu Unermessliche wächst. Eine Utopie?

    Downloaden Sie den gesamten Artikel (PDF)


    "Strategische Ziele auf Datenbasis" -
    Alexander Leisner & Guido Benzler

    Strategiearbeit an der Hochschule für Wirtschaft und UmweltNürtingen-Geislingen (HfWU)

    Zum Artikel


    Wir sind ständig auf der Suche nach engagierten Mitarbeitern, die sich mit unserem Ansatz identifizieren. Gleich ob Sie schon über umfangreiche Berufserfahrung verfügen, zu den High Potentials zählen oder während eines Praktikums Erfahrungen sammeln wollen, bewerben Sie sich!


    Vortrag Bildungskonferenz 2015

    Hier finden Sie eine PDF-des Vortrages

Bund & Länder

Wir zählen ebenso Ministerien und Behörden, wie die unterschiedlich strukturierten Bauverwaltungen des Bundes und der Länder zu unseren Kunden. Auf übergeordneter Ebene bearbeiten wir strategische Fragestellungen und erstellen Werkzeuge zur operativen Steuerung und Umsetzung politischer Vorgaben.

Für die Bauverwaltungen sind wir sowohl als fachlicher Berater oder Projektmanager in komplexen Bauvorhaben tätig, als auch beteiligt an der Optimierung von Verfahrensweisen und Regularien.

  • Leistungen

    Unsere breite Erfahrung als Berater und Projekt-Manager, gepaart mit der großen Interdisziplinarität der Mitarbeiter, führt häufig dazu, dass wir bei integralen Fragestellungen um Unterstützung gebeten werden.

    Bei den Aufgaben strategischer Art handelt es sich meist um Projekte an den Schnittstellen der Verantwortung verschiedener Ministerien und Behörden sowie der unterschiedlichen fachlichen Verantwortungsbereiche der Institutionen.

    Die baulichen Einsatzbereiche reichen von der Bedarfsplanung über das Projekt-Management und die Einrichtungsplanung bis zum Facility Management Consulting.

  • Strategie- und Organisationsberatung

    Wir unterstützen Sie bei der Bewältigung neuer Herausforderungen, wie den demografischen Wandel, Haushaltszwänge oder der Verbesserung der Zukunftsfähigkeit:

    - Konzeption strategischer Entwicklungs- und Infrastrukturmaßnahmen
    - Mitwirkung bei der Erstellung landesweiter Zielplanungen
    - Entwicklung und Implementierung von Leitungs- und Steuerungsinstrumenten
      bspw. zur Kapazitäts-, Personalplanung und zur Bemessung des Mittelbedarfs
    - Grundlagenermittlung und Standardisierung der Investitionsplanung
    - Analyse und Optimierung von Prozessen
    - Begleitung von Organisations-, Entwicklungs- und Veränderungsaktivitäten

  • Beratungs-, Management- und Planungsleistungen für Bau und Betrieb

    Über die Kombination der Leistungsbereiche "Zielorientierte Bedarfsplanung" und "Nachhaltige Immobilienentwicklung" können wir folgende Leistungen aus einer Hand anbieten:

    - Bestandserfassung und -bewertung mit Kostenermittlung für Investition und Betrieb
    - Projekt-Profil-Definition als Grundlage komplexer Bauvorhaben
    - Planerauswahl nach VOF, Vergabe- und Wettbewerbsmanagement
    - Nutzer- und Qualitätsmanagement mit Kosten-Controlling
    - Einrichtungs- bzw. Ausstattungs- und Möblierungsplanung
    - Facility Management Qualifizierung
    - Projekt-Management und -Steuerung nach AHO
    - Umzugs- und Inbetriebnahmemanagement.

  • Joachim Heintze
    Seit 1995 tätig im Bereich Hochschulbau und für staatliche Institutionen

    „Öffentliche Immobilien leiden unter einem gewaltigen Investitionsstau zur Sanierung und Modernisierung des Bestandes, der mit den laufenden Haushalten kaum abzubauen ist. Dennoch sind Neuinvestitionen zur Zukunftssicherung erforderlich. Es gilt extrem effizient mit den verfügbaren Mitteln umzugehen. So sind wir dem Ziel verpflichtet, möglichst viele Projekte durch das Nadelöhr, das dieser Stau bedeutet, hindurch zu bekommen, indem wir sie kosteneffizient gestalten, ohne dass die Nutzbarkeit darunter leiden muss.“

  • Prof. Dr. Guido Benzler
    Seit 1993 tätig im Bereich Hochschulentwicklung und Beratung öffentlicher Einrichtungen

    „Der Schlüssel für erfolgreiche Projekte liegt im ziel- und konsens-orientierten Kommunikations- und Projektmanagement. Man muss wissen, welche Rollen und Aufgaben den Beteiligten zugeordnet sind und welche persönlichen Interessen daneben bestehen. Es sind nicht nur die Entscheidungsträger, sondern alle Wissensträger frühzeitig ins Boot zu holen. Als unabhängiges Unternehmen sind wir der Sache verpflichtet und aufgrund unserer Erfahrung bestens mit den Entscheidungs-, Planungs- und Genehmigungsprozessen vertraut. So erarbeiten wir transparente Arbeitsgrundlagen und sorgen für Konsens im Abstimmungsverfahren."

  • Referenzpartner

    Ministerien
    - Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt Hamburg
    - Behörde für Wissenschaft und Forschung Hamburg
    - Finanzministerium Sachsen-Anhalt
    - Ministerium der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens
    - Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt Berlin
    - Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft
    - Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung Nordrhein-Westfalen

  • Staatliche Institutionen
    - Bundespolizeipräsidium
    - Landesrechnungshof Nordrhein-Westfalen
    - LEG Arbeitsmarkt- und Strukturentwicklung Nordrhein-Westfalen
    - Materialprüfanstalt für das Bauwesen Braunschweig
    - Oberfinanzdirektion Rheinland
    - Staatstheater Nürnberg

  • Bauverwaltungen
    - Amt für Hochschulbau Hamburg
    - Bau- und Liegenschaftsbetrieb Nordrhein-Westfalen
    - Bundesanstalt für Immobilienaufgaben
    - Hessisches Baumanagement
    - Landesbetrieb Liegenschafts- und Baubetreuung Rheinland Pfalz
    - Staatsbauverwaltung Bayern
    - Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien und Baumanagement
    - Oberste Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Innern