Titletext Titletext Titletext Titletext

  • Der Firmenname rheform ist ein Kunstgebilde aus dem altgriechischen Wort Rhetorik (Redekunst), dem lateinischen Wort forma (Gestalt; die Art und Weise, wie etwas ist oder sich verändert) und dem lateinischen Wort Reform (Erneuerung, Umwandlung, Neuordnung). Das Entwickeln und Realisieren der Projekte unserer Kunden im „miteinander reden um zu gestalten“ fasziniert uns.


    Kostenoptimierende Bedarfsplanung für Immobilien - Joachim Heintze

    Belastbare Grundlage für Investitionsentscheidungen in Forschung & Entwicklung

    Budgetüberschreitungen beim Bauen sorgen regelmäßig für Streit und Ärger. Am Ende sind ungeachtet großer Investitionen in Bezug auf Zeit und Geld sowie unzähliger Diskussionen im Vorfeld noch nicht einmal die Nutzer des Gebäudes rundum zufrieden. So ist es nicht verwunderlich, dass der Handlungsdruck steigt und der Wunsch bei manch einem der Beteiligten nach einer kostenoptimierenden Bedarfsplanung, die bestenfalls gleich im Konsens erfolgt, ins nahezu Unermessliche wächst. Eine Utopie?

    Downloaden Sie den gesamten Artikel (PDF)


    "Strategische Ziele auf Datenbasis" -
    Alexander Leisner & Guido Benzler

    Strategiearbeit an der Hochschule für Wirtschaft und UmweltNürtingen-Geislingen (HfWU)

    Zum Artikel


    Wir sind ständig auf der Suche nach engagierten Mitarbeitern, die sich mit unserem Ansatz identifizieren. Gleich ob Sie schon über umfangreiche Berufserfahrung verfügen, zu den High Potentials zählen oder während eines Praktikums Erfahrungen sammeln wollen, bewerben Sie sich!


    Vortrag Bildungskonferenz 2015

    Hier finden Sie eine PDF-des Vortrages


  • Vortrag Bildungskonferenz 2015

    Hier finden Sie eine PDF-des Vortrages


    Der Firmenname rheform ist ein Kunstgebilde aus dem altgriechischen Wort Rhetorik (Redekunst), dem lateinischen Wort forma (Gestalt; die Art und Weise, wie etwas ist oder sich verändert) und dem lateinischen Wort Reform (Erneuerung, Umwandlung, Neuordnung). Das Entwickeln und Realisieren der Projekte unserer Kunden im „miteinander reden um zu gestalten“ fasziniert uns.


    Kostenoptimierende Bedarfsplanung für Immobilien - Joachim Heintze

    Belastbare Grundlage für Investitionsentscheidungen in Forschung & Entwicklung

    Budgetüberschreitungen beim Bauen sorgen regelmäßig für Streit und Ärger. Am Ende sind ungeachtet großer Investitionen in Bezug auf Zeit und Geld sowie unzähliger Diskussionen im Vorfeld noch nicht einmal die Nutzer des Gebäudes rundum zufrieden. So ist es nicht verwunderlich, dass der Handlungsdruck steigt und der Wunsch bei manch einem der Beteiligten nach einer kostenoptimierenden Bedarfsplanung, die bestenfalls gleich im Konsens erfolgt, ins nahezu Unermessliche wächst. Eine Utopie?

    Downloaden Sie den gesamten Artikel (PDF)


    "Strategische Ziele auf Datenbasis" -
    Alexander Leisner & Guido Benzler

    Strategiearbeit an der Hochschule für Wirtschaft und UmweltNürtingen-Geislingen (HfWU)

    Zum Artikel


    Wir sind ständig auf der Suche nach engagierten Mitarbeitern, die sich mit unserem Ansatz identifizieren. Gleich ob Sie schon über umfangreiche Berufserfahrung verfügen, zu den High Potentials zählen oder während eines Praktikums Erfahrungen sammeln wollen, bewerben Sie sich!


  • Der Firmenname rheform ist ein Kunstgebilde aus dem altgriechischen Wort Rhetorik (Redekunst), dem lateinischen Wort forma (Gestalt; die Art und Weise, wie etwas ist oder sich verändert) und dem lateinischen Wort Reform (Erneuerung, Umwandlung, Neuordnung). Das Entwickeln und Realisieren der Projekte unserer Kunden im „miteinander reden um zu gestalten“ fasziniert uns.


    Kostenoptimierende Bedarfsplanung für Immobilien - Joachim Heintze

    Belastbare Grundlage für Investitionsentscheidungen in Forschung & Entwicklung

    Budgetüberschreitungen beim Bauen sorgen regelmäßig für Streit und Ärger. Am Ende sind ungeachtet großer Investitionen in Bezug auf Zeit und Geld sowie unzähliger Diskussionen im Vorfeld noch nicht einmal die Nutzer des Gebäudes rundum zufrieden. So ist es nicht verwunderlich, dass der Handlungsdruck steigt und der Wunsch bei manch einem der Beteiligten nach einer kostenoptimierenden Bedarfsplanung, die bestenfalls gleich im Konsens erfolgt, ins nahezu Unermessliche wächst. Eine Utopie?

    Downloaden Sie den gesamten Artikel (PDF)


    "Strategische Ziele auf Datenbasis" -
    Alexander Leisner & Guido Benzler

    Strategiearbeit an der Hochschule für Wirtschaft und UmweltNürtingen-Geislingen (HfWU)

    Zum Artikel


    Wir sind ständig auf der Suche nach engagierten Mitarbeitern, die sich mit unserem Ansatz identifizieren. Gleich ob Sie schon über umfangreiche Berufserfahrung verfügen, zu den High Potentials zählen oder während eines Praktikums Erfahrungen sammeln wollen, bewerben Sie sich!


    Vortrag Bildungskonferenz 2015

    Hier finden Sie eine PDF-des Vortrages

  • Team

    Breite Fachexpertise und Branchenerfahrung bilden die Grundlage unserer Personalstruktur. Unterschiedliche Disziplinen arbeiten interaktiv zusammen und sind standortübergreifend vernetzt. Flache Hierarchien und fachspezifischer Projekt-Einsatz gewährleisten eine hohe Handlungs- und Entscheidungskompetenz aller Mitglieder Ihres Projekt-Teams.

  • Geschäftsleitung

    Die Geschäftsführer sind auch die alleinigen Inhaber der Unternehmensgesellschaften. Der Status ist wichtiger Bestandteil unserer Unabhängigkeit. Mindestens zwei Kollegen der Geschäftsleitung sind mit den besonderen Anforderungen der unterschiedlichen Kundengruppen vertraut und bieten Ihnen dabei Expertise sowohl aus den strukturell-organisatorischen, als auch aus den baulichen Bereichen.

    Dieses Prinzip bietet Ihnen ein hohes Kundenverständnis, wie auch die ständige Vertretungsoption für ein sicheres Projekt-Management.

  • Dipl.Ing. Joachim Heintze

    Joachim Heintze studierte Architektur an der TU Kaiserslautern, der Polytechnischen Universität Minsk und machte seinen Abschluss an der TU Karlsruhe. Mit dem Auftrag die erfolgreichen Methoden der Fabrikplanung in die Planungsabläufe und -organisation des staatlichen Hochbaus, insbesondere in die Komplexität des Hochschulbaus zu übertragen, wurde 1995 die Grundlage für die Arbeitsschwerpunkte der rheform gelegt. Seither beschäftigt er sich mit der Implementierung von innovativen Methoden der Projekt-Entwicklung in die Verfahren der Öffentlichen Hand und mit der Optimierung der Wirtschaftlichkeit sowohl von Einzelplanungen/-Projekten, als auch der Organisation der Verwaltung und ihrer Prozesse im Bauwesen.

  • Prof. Dr. Guido Benzler

    Guido Benzler verfügt über langjährige Erfahrung auf dem Gebiet der strategischen Unternehmensführung und Organisationsentwicklung. Daneben reichen seine Beratungs-schwerpunkte vom Bildungs- und Wissenschaftsbereich über kreative Regions- und Cluster-entwicklungen bis zu Aufgabenstellungen im Kultur- und Verwaltungsbereich. Er hat neben einer Vielzahl von Hochschulprojekten umfangreiche Projekterfahrungen in der Beratung unterschiedlichster Organisationen sammeln dürfen, wie u.a. Bundes- und Landesministerien, Außeruniversitäre Forschungseinrichtungen (MPG, HGF, FhG, WGL) sowie verschiedene nationale und internationale Unternehmen vor allem im Life Science und Luftfahrtbereich.

  • Matthias Reichle

    Matthias Reichle studierte Bauingenieurwesen an der TU München und an der RWTH Aachen. Er verfügt über eine 25 jährige Bauabwicklungskompetenz sowohl in mittelständischen Bauunternehmen als auch in Baukonzernen, zuletzt als Bereichsleiter bei der Ed. Züblin AG. Seit 2001 war er Leiter der PPP-Abteilung Süd bei Züblin. Dort zeichnete er wirtschaftlich und technisch verantwortlich für sämtliche PPP Projektrealisierungen. Im Auftrag der Obersten Bayerischen Baubehörde leitete er den Arbeitskreis „Rechtliche Rahmenbedingungen von PPP in Bayern“, der die allgemeinverbindlichen Leitfäden zum Thema PPP in Bayern erarbeitet hat. Seit 2009 stellt Matthias Reichle seine Expertise als Berater zur Verfügung.

  • Dipl. Betriebswirt (FH) Marco Wagner

    Marco Wagner studierte Betriebswirtschafslehre an der FH München, mit Schwerpunkt Finanz- und Investitionswirtschaft. Im Anschluss daran war er über viele Jahre Mitglied der Geschäftsleitung in einer Unternehmensberatung für die Entwicklung und Gestaltung von Arbeitswelten. Herr Wagner verfügt über 17 Jahre Berufserfahrung in den Themengebieten Projektierung, Organisation, Analyse, Konzeption und Realisierung von innovativen Büro- und Arbeitsumgebungen. Zudem war Herr Wagner als geschäftsführender Gesellschafter der Moreso GmbH u.a. für die Planung und Realisierung von Standortverlagerungen und Umzugsprojekten verantwortlich. 

  • Dipl.Ing. Nikola Dingerkus

    Nikola Dingerkus studierte Architektur an der Hochschule für bildende Künste Hamburg und der TU München. Sie arbeitete viele Jahre in verschiedenen Architekturbüros, bevor sie 2009 zur rheform kam. Sie verfügt über Erfahrungen in allen Leistungsphasen der HOAI sowie im Bereich Qualitätsmanagement und ist Mitglied der Bayerischen Architektenkammer. Weitere Leistungsschwerpunkte liegen im Bereich Büro- und Kommunikationsmanagement.

     

  • Mitarbeiter

    Experten und Fachkräfte verschiedenster Qualifikationen bilden unser rheform-Team. Umfassende Berufserfahrung ist die Basis für die aufgabenspezifische Zusammensetzung der Projekt-Teams.

    Die dauerhafte Betriebszugehörigkeit der Mitarbeiter lässt sie in jeder Konstellation als eingespieltes Team agieren. Die gemeinsame Erfahrung, dass auch schwierige Aufgaben zu bewältigen sind, qualifizieren die Kollegen für Ihre Herausforderungen.

  • Karrierechancen

    Unsere Teambeschreibung und Leistungsbereiche sagen Ihnen zu? Sie suchen nach einem Einstieg in die Herausforderungen des Berufslebens? Sie wollen sich beruflich reformieren? Sie gehören zu den High Potentials?

    Wenn Sie ergebnisoffen denken, Ihnen die Gedanken des Gegenübers wichtiger sind, als Ihre Vorstellungen vom Ergebnis und Sie Interesse daran haben, im Team gemeinsam an integralen Konzepten zu arbeiten, dann melden Sie sich doch einfach bei uns.

  • High Potentials

    Unser Wachstum basiert auf dem Prinzip: „Baue die Firma um die Potentiale der Mitarbeiter herum.“ Also interessieren wir uns für Ihr Leistungsangebot und Ihre Erfahrungen. Wenn wir gemeinsame Entwicklungsperspektiven sehen, ziehen wir an einem Strang. Diese Strategie hat sich als Grundlage unseres Erfolges und der persönlichen Zufriedenheit der Mitarbeiter bewährt.

  • Work-Life-Balance

    Die flexiblen Arbeitszeitmodelle bei rheform, z.B. die Möglichkeit des Home Office oder der Teilzeitarbeit, unterstützen die individuellen Bedürfnisse unserer Mitarbeiter.

    Die Arbeit bei rheform ist abwechslungsreich und bietet den persönlichen Zielen entsprechend Perspektiven. Jeder Beitrag ist für den gemeinsamen Projekterfolg wichtig.

    Das lässt auch Freiheit zum selbstständigen, eigenverantwortlichen Handeln, welches die Motivation und Zufriedenheit unserer Mitarbeiter/-innen stärkt. Eine moderne Arbeitsumgebung an verschiedenen Standorten in einem kollegial zusammenarbeitenden Team sind weitere Aspekte, die uns zu einem attraktiven Arbeitgeber machen.

  • Praktikanten/Werkstudenten/Abschlussarbeiten

    An unseren Standorten arbeiten Praktikanten und Werkstudenten unterschiedlicher Fachdisziplinen in den Projekt-Teams mit und sammeln dort neue Erfahrungen. Wollen auch Sie an bedeutenden Projekten mitarbeiten und verantwortungsvolle Aufgaben übernehmen? Dann sind Sie bei uns richtig.

    Sie wollen eine praxisrelevante und nutzbringende Abschlussarbeit schreiben? Wir bieten regelmäßig den Rahmen sowohl für Bachelor- als auch für Masterarbeiten. Kombinieren Sie Ihr theoretisches Wissen aus dem Studium mit der Praxis und gewinnen Sie Berufserfahrung.